Vernetztes Reisen

Vernetztes Reisen bedeutet, dass ein Reisender auf seinem Weg von A nach B verschiedenste Verkehrsmittel nutzt. Für eine Person, die von ihrem Haus im Dorf X zum Beispiel nach Hamburg reisen möchte, kann dies folgendes bedeuten: Sie fährt mit einem Taxi von ihrem Haus zur Bushaltestelle im nahegelegenen Dorf. Von dort aus geht es mit einem Bus zum Bahnhof in der nächstgrößeren Stadt. Von dort aus geht es dann weiter mit einem Nahverkehrszug oder mit einem Fernbus in die nächste Großstadt und von der Großstadt aus nimmt man das Flugzeug oder die Bahn nach Hamburg. Idealerweise sollten die verschiedenen Fortbewegungsmittel zeitlich aufeinander abgestimmt sein und den Reisenden schnell an sein Ziel bringen. Außerdem sollten die Angebote auf einer Plattform verfügbar sein und idealerweise auch nur ein Ticket nötig sein.

Besonders im Fernverkehr spielt diese Form der Fortbewegung eine immer größere Rolle.

Gegenwärtige Hürden beim vernetzten Reisen

Derzeit sind viele Anbieter noch nicht miteinander vernetzt. Ein Reisender muss sich daher für den oben beschriebenen Weg mehrere Tickets kaufen und viele verschiedene Fahrpläne studieren, um die bestmöglichen Reisemöglichkeiten zu finden.

Wie ländliche Regionen in Deutschland das Thema “vernetztes Reisen” angehen, wird in einem Artikel der Nürnberger Nachrichten beschrieben.